AGB - Lima Website

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma LIMA Cutting Tools GmbH 22448 Norderstedt

1. Allgemeines

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen.
Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen.
Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

2. Angebot

Alle unsere Angebote, insbesondere solche in Verkaufsunterlagen, Katalogen oder im Internet sind unverbindlich.
Sie sind rechtlich als Aufforderung zur Abgabe von Angeboten zu sehen.

3. Bestellung

Eine Bestellung gilt als angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt oder ausgeführt wird.
Telegrafische, telefonische oder mündliche Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden müssen zu ihrer Wirksamkeit durch uns schriftlich bestätigt werden.
Der Besteller ist für die Richtigkeit der von ihm zur Verfügung gestellten Unterlagen wie Zeichnungen, Muster, Lehren u.ä. verantwortlich.
Bei Werkzeugen, die nach Vorgaben des Bestellers herzustellen sind (Sonderwerkzeuge), sind wir berechtigt, die Lieferung um eine angemessene Stückzahl zu über- oder unterschreiten.

4. Preise und Zahlungen

Die Preise verstehen sich ab Werk zuzüglich der Mehrwertsteuer und Versandkosten (Fracht, Verpackung, Versicherung).
Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Soweit nichts anderes vereinbart wird, ist innerhalb 14 Tagen rein netto zu zahlen.
Der Besteller kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen.

5. Lieferzeiten

Unsere Lieferzeitangaben sind annähernd und unverbindlich. Wird der vereinbarte Termin überschritten, so ist eine angemessene Nachfrist zu setzen.
Wird im Falle des Verzugs die Nachfrist nicht eingehalten, so kann der Besteller vom Vertrag insoweit zurücktreten, als dieser noch nicht erfüllt ist.
Schadensersatzansprüche bei leichter Fahrlässigkeit oder Vertragsstrafen sind ausgeschlossen. Bei nicht rechtzeitiger oder nicht richtiger Selbstbelieferung,
bei höherer Gewalt, Streiks, Betriebsstörungen  auch eines Zulieferers, die von uns nicht zu vertreten sind und die eine Vertragserfüllung erschweren, sind wir berechtigt,
Lieferzeiten hinauszuschieben oder vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass dem Besteller deswegen irgendwelche Ansprüche zustehen.
Die Lieferfrist gilt als eingehalten, wenn bis zu ihrem Ende die Ware abgesandt oder ihre Versandbereitschaft mitgeteilt ist.

6. Gefahrenübergang

Mit Absendung der Ware geht die Gefahr in allen Fällen auf den Besteller über.

7. Mängelrüge, Gewährleistung und Haftung

Beanstandungen sind unverzüglich, spätestens innerhalb 10 Tagen nach Empfang der Ware durch schriftliche Anzeige an uns zu rügen.
Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung der fehlerhaften Ware oder Ersatzlieferung.
Dazu ist uns die erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren, andernfalls entfällt die Gewährleistung. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung
kann der Besteller Wandlung oder Minderung verlangen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
Die Gewährleistung entfällt, wenn der Besteller den Liefergegenstand verändert oder bearbeitet hat. Unsere Haftung richtet sich nur nach den vorstehenden Vereinbarungen.
Schadensersatzansprüche des Bestellers sind ausgeschlossen, es sei denn, uns fiele Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur Begleichung aller unserer Forderungen aus dem Liefervertrag unser Eigentum. Veräußert der Besteller die gelieferte Ware,
wozu er im Rahmen seines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes jederzeit widerruflich berechtigt ist,
tritt er hiermit schon jetzt die ihm aus den Verkäufen zustehende Forderung gegen seine Abnehmer mit allen Nebenrechten an uns ab.
Be- und verarbeitete Ware gilt als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen.  Wir sind berechtigt, die von uns gelieferte Ware heraus zu verlangen,
wenn der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist DE-22448 Norderstedt
. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist DE-222448 Norderstedt.
Es gilt deutsches Recht (BGB und HGB). Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

Technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler, Preisänderungen, Liefermöglichkeiten,
Änderungen von Vorschriften, Gesetzen, etc. sind ausdrücklich vorbehalten.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü